Vorschau: 27. Mai bis 11. Juni

In der Übersicht unten findet Ihr die Aufstellung aller Spiele, die nach derzeitigem Stand zwischen dem 27. Mai und 11. Juni stattfinden. Darunter sind auch zwei Turnierteilnahmen unserer C1- und E3-Junioren am Pfingstmontag beim TSV Lengfeld. Ausrichter ist die JSG Otzberg. Die Zeit- und Spielpläne für die beiden Turniere sind ebenfalls angefügt.

C1_JSGOtzbergLengfeld_PfMo05 06 (2)

E3_JSGOtzbergLengfeld_PfMo05 6

Vorschau_27 Mai-11 Juni

Manfred Kähler

B2-Junioren: Kampflos Punkte erhalten

Das letzte Rundenspiel unserer B2-Junioren zuhause gegen den FSV Groß-Zimmern war vom Gegner kurzfristig wegen Mannschaftsschwierigkeiten abgesagt worden. Das Kreissportgericht des in dieser Spielklasse federführenden Odenwaldkreises hat dies als Nichtantreten gewertet und den FSV dafür in Strafe genommen. Folglich wird das Spiel für unser Team als mit 3:0 gewonnen gewertet. Unsere B2 hat die Punktrunde weitgehend zufriedenstellend auf dem sechsten Platz der Kreisklasse 2 Dieburg/Odenwald abgeschlossen.

Manfred Kähler

C1-Junioren – SC Hassia Dieburg 1 2:5 (1:4)

Verdienter Pokalsieg für die Hassia

Mit dem erhofften Triple wurde es nichts, denn die dazu nötige Einstellung hat in unserer C1 von Anfang an ganz einfach nicht gestimmt. Zumindest während der ersten Halbzeit bot unser Team, in dem erneut vier Stammspieler fehlten, die bei weitem schlechteste Leistung der gesamten Saison. Damit war der hoch motivierten Hassia nicht einmal ansatzweise beizukommen. Im Grunde war das Pokalfinale schon nach dem 0:2, spätestens aber nach einer Viertelstunde mit dem 0:3 bereits endgültig entschieden. Bei allen drei Gegentreffern wurde es der Hassia viel zu leichtgemacht.

Natürlich war unserem Team anzumerken, dass mit Henri und Toni Vogt ausgerechnet die beiden Akteure nicht mit von der Partie waren, die in der Punktrunde der Kreisliga zusammen fast die Hälfte der insgesamt 119 Treffer erzielt hatten. Doch hätten auch die beiden Stürmer kaum alleine das Ruder herumreißen können, denn es knirschte im gesamten Mannschaftsgefüge. Ohne verwertbare Bälle hätten es auch die beiden Torjäger kaum richten können.

Die Verunsicherung fing schon in der Abwehr an, wo nur Julian Schimmel stets die Übersicht behielt und die durch seine Nebenleute verursachten Lücken immer wieder flickte. Er war auch der Einzige, der aus der Defensive heraus für eine halbwegs geordnete Spieleröffnung sorgte und sich noch dazu häufig in die Offensive einschaltete.

Meist aber blieb der Ball auf dem Weg nach vorne irgendwo im Mittelfeld stecken, wo sich unsere Jungs ein ums andere Mal in nutzlosen Dribblings verzettelten oder aber den Ball einfach ohne Adressaten wegschlugen. Das hatte natürlich damit zu tun, dass die Hassia bei Ballbesitz unserer Spieler immer sofort mit zwei oder gar drei Mann ins Pressing gingen. Anspielstationen, um den Attacken zu entgehen und für eigene Aktionen zu nutzen, gab es meist nicht, denn keiner wollte wirklich den Ball haben. Selbst bei Einwürfen suchte der Ausführende allzu oft vergeblich nach einem Mitspieler, der sich vielleicht angeboten hätte.

In der zweiten Halbzeit wurde es zumindest von der Einstellung her ein wenig besser, doch immer noch lief das Geschehen an mehreren unserer Spieler weitgehend vorbei. Zudem konnten sich David Lang und Sven Halbig nach ihren langen Pausen längst noch nicht wie gewohnt einbringen. Immerhin aber wurden jetzt einige Torchancen herausgespielt, die eventuell noch zu einer Verbesserung des Resultats hätten genutzt werden können, zumal die Hassia offenbar ihrem hohen Tempo des ersten Durchgangs einigen Tribut zollen musste und sichtlich nachließ.

Da jedoch auch die Hassia noch einige gute Gelegenheiten hatte, bei denen sich Torwart Joris Fries einige Male auszeichnen konnte, verlief die zweite Halbzeit insgesamt ausgeglichen. Den Pokalsieg hatte die Truppe in Blau-Weiß da schon längst unter Dach und Fach. Herzlich Glückwunsch auch von hier aus zum hoch verdienten Erfolg!

Torfolge: 0:1 (2. Minute) Bogenschuss aus 16 Metern über den Torwart hinweg; 0:2 (5.) die Hassia konnte sich über ihre linke Angriffsseite ohne großen Widerstand durch unsere weitgehend passive Abwehr spielen; 0:3 (14.) erneut war unsere Abwehr auf ihrer rechten Seite mühelos überspielt worden; 1:3 (19.) Sven Halbig aus kurzer Distanz in zentraler Position, Julian Schimmel hatte nach unserem einzigen rundum gelungenen Spielzug der ersten Halbzeit für Sven aufgelegt; 1:4 (32.) Schuss aus 20 Metern in den Winkel, der Schütze war wieder einmal nicht behelligt worden; 2:4 (66.) Tim Halbig mit einem strammen Schuss ins kurze Eck nach starker Einzelleistung und vorherigem Zusammenspiel mit Junis Gossmann; 2:5 (68.) einmal mehr durch eine Bogenlampe über den Torwart hinweg, diesmal aus 25 Metern.

Schiedsrichter: Dominik Rübel (SV Groß-Bieberau), assistiert von Noah Klotz und Dennis Barkhausen, mit im Wesentlichen guter Spielleitung, allerdings unterliefen in der zweiten Halbzeit mehrfach falsche Abseitsentscheidungen bei Kontern in Richtung Hassia-Tor.

Im Finale in Harreshausen spielten: Mathis Schwarz (ab 36. Minute Joris Fries); Louisa Faig (ab 36. Minute Lisann Christ), Rashid Ötnü, Julian Schimmel, Viktor Schlei; Nils Hohmann, David Lang, Junis Gossmann, Paul Pufe, Tim Halbig, Sven Halbig (ab 27. Minute Luca Kozul, ab 42. Minute wieder Sven Halbig, ab 54. Minute erneut Luca Kozul).

Vermerk: Der Schiedsrichter ist auch diesmal seiner Verpflichtung zur zeitnahen Eingabe der Spieldaten ins DFB-Net (vorgeschrieben ist unmittelbar nach dem Spiel) nicht nachgekommen, weshalb die Spieler des SC Hassia nicht namentlich genannt werden konnten.

Manfred Kähler

DJK Dieburg IV – SV Münster II 4:2 (3:0)

E4-Junioren gelingt erster Sieg

Im vorletzten Saisonspiel der E4-Junioren gelang unseren Jungs und Mädels ein hart erarbeiteter Sieg. Die DJK ging zwar relativ schnell durch die Tore von Georg, Lilli und Florian in Führung und konnte insgesamt immer wieder durch weite Bälle Torchancen erarbeiten, aber die ballsicheren und kombinationsgeübten Gäste aus Münster verlangten unseren Spielern alles an Einsatz ab. DJK Dieburg IV – SV Münster II 4:2 (3:0) weiterlesen

SV Heubach 1B – 1B 4:3 (1:2)

Fehlentscheidung hilft dem Gegner – Heubach trifft in der Nachspielzeit

Durch ein Gegentor in der Nachspielzeit verlor unsere 1B gestern in Heubach mit 3:4. Einerseits unglücklich, andererseits aber auch dem Umstand geschuldet, dass unsere Mannschaft kurz vor Schluss in Unterzahl (Tim Beilstein wurde nach dem 3:3 des Feldes verwiesen, siehe unten) alles auf eine Karte setzte. Statt hinten zumindest den einen Punkt abzusichern, ging Salva Sardo bei einem vielversprechenden Freistoß von der rechten Seite mit nach vorne in den Strafraum, in der Hoffnung, zum Siegtreffer beizutragen. Die Gastgeber erwischten jedoch den Ball und konnten ihrerseits mit drei schnellen Leuten einen Konter gegen nur zwei Abwehrspieler von uns zum Abschluss bringen. SV Heubach 1B – 1B 4:3 (1:2) weiterlesen

34. DJK-Bundestag in Mainz

150 Delegierte und Gäste im Erbacher Hof

Die Vertreter der Diözesan- und Landesverbände tagten vom 12. bis 14.5. in Mainz. Die Versammlung stand unter dem Motto: Kirche und Sport – ein starkes Team!? Dabei gab es eine interessante Podiumsdiskusion mit Dr. Michael Vesper (Sport), Vorstandsvors. des DOSB und Dr. Stephan Vesper (Kirche), Generalsekretär der Katholiken in Deutschland.

Während der Delegiertentagung kam es zur „Staffelübergabe“ bez. des nächsten DJK-Bundessportfestes, – erneut mit inclusiven Angeboten . Das 18. DJK-Bundessportfest findet vom 18. – 21. Mai 2018 in Meppen statt. 34. DJK-Bundestag in Mainz weiterlesen

Ihr Verein in Dieburg